Die individuelle Bedeutung von Lenormand Symbolen

0

Wenn man als Anfänger mit dem Lenormand Kartenlegen beginnt, dann ist das erste was man lernt, dass jedes der 36 Symbole bestimmte fest definierte Bedeutungen hat. Man lernt diese Symbolbedeutungen auswendig oder liest sie aus einer Liste ab und beginnt damit, auf Basis dieser Zuordnungen, nach Antworten auf seine Fragen zu suchen. Es ist unumgänglich auf diese Weise mit dem Erlernen der Kunst des Kartenlegens zu beginnen, aber es ist eine Vorgehensweise, die früher oder später an ihre Grenzen stößt.

Werbung
Werbung

Was häufig übersehen wird, ist die Tatsache, dass diese Symbolzuordnungen nicht im Sinne eines Naturgesetztes gelten und keine oder zumindest nur eine eingeschränkte Allgemeingültigkeit besitzen. Was ein Symbol bedeutet, ist immer abhängig von zwei Seiten. Zum einen von der Person oder der Instanz, die das Symbol und seine Zuordnung geschaffen hat und zum anderen von der Person, die es betrachtet und die dessen Bedeutungsgehalt verstehen muss.

Im täglichen Leben werden Sie ununterbrochen mit diesem Prinzip konfrontiert. Wenn Sie als Autofahrer bspw. einem Parken-verboten-Schild begegnen, wissen Sie sofort welche Symbolik dahinter steht. Sie kennen die Prinzipien der Straßenverkehrsordnung und wissen wie Sie sich zu verhalten haben, bzw. welche Folgen es haben kann, wenn Sie dieses Wissen ignorieren. Sie haben Kenntnis darüber erlangt, indem Sie die entsprechende Symbolik in der Fahrschule gelernt haben und geschaffen wurde sie von einer staatlichen Instanz. Die Symbolik eines Straßenzeichens ist in diesem Sinne also gewissermaßen eine Form der Kommunikation zwischen dem Staat oder der Gemeinde und dem Autofahrer.

Das gleiche Prinzip gilt auch beim Kartenlegen. Hier ist es jedoch die Kommunikation zwischen Ihrem Bewusstsein und Ihrem Unterbewusstsein, um die es geht. Genau an dieser Stelle entsteht das Problem, denn jeder Mensch ist verschieden. Was Ihr Unterbewusstsein mit einem bestimmten Symbol ausdrücken möchte, hängt u.a. davon ab in welchem Kulturkreis Sie aufgewachsen sind, welche politischen und philosophischen Überzeugungen Sie haben, welchem Beruf Sie nachgehen und natürlich auch welche ganz persönlichen Erfahrungen Sie in diesem oder früheren Leben gemacht haben.

In Ihrem Unterbewusstsein existieren Aufzeichnungen von allem, was Ihre Seele jemals gedacht, gefühlt oder erlebt hat und jede einzelne dieser Informationen hat Einfluss darauf, welche Bedeutung ein Symbol für Sie hat. Es ist leicht nachvollziehbar, dass es auf diese Weise keine zwei gleichen Menschen geben kann und auch die Deutung eines Symbols für jeden Menschen unterschiedlich sein muss.

Trotzdem gibt es natürlich gewisse Symboldeutungen, die viele Menschen miteinander teilen. Man könnte sie Grundassoziationen nennen oder vielleicht auch Archetypen. Sie basieren darauf, dass Menschen über lange Zeit immer wieder die gleichen Erfahrung in Zusammenhang mit einem Symbol erlebt haben oder weil sie Teil des kulturellen Erbes sind.

Aber auch wenn fast jeder Mensch auf der Welt z.B. mit dem Symbol eines Herzens den Begriff Liebe in Verbindung bringt, so ist es doch von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich, was er oder sie unter dem Begriff der Liebe genau versteht, oder besser gesagt fühlt! Denn auf das Gefühl kommt es beim Kartenlegen vor allem an. Nur wenn man wahrnimmt, wie man ein Symbol fühlt und welche Assoziationen das auslöst, kann man wirklich verstehen, was die Karten dem Fragesteller mitteilen möchten.

Neben den individuellen Zuordnungen von Symbolbedeutungen, wie ich sie hier beschrieben habe, spielt auch die Art der Darstellung eines Symbols eine große Rolle. In jedem Kartendeck werden die Lenormand Symbole unterschiedlich dargestellt und jedes Detail kann für den Betrachter eine besondere Assoziation auslösen. Eine rote Lilie kann etwas anderes bedeuten als eine weiße. Ein geschlossenes Buch symbolisiert etwas anderes als ein geöffnetes Buch. Auch die Form der künstlerischen Gestaltung und Farbgebung kann entscheidend dafür sein, wie ein Mensch eine bestimmte Karte wahrnimmt.

Wenn Sie die Kunst des Kartenlegens meistern möchten, dann ist es wichtig zu verstehen, dass vorgegebene Bedeutungen für Symbole und Kombinationen von Symbolen, nur der Anfang des Weges sind. Sie müssen sich selbst kennenlernen und wahrnehmen welche Gefühle die Lenormand Symbole bei Ihnen auslösen und idealerweise auch, wieso sie das tun. Sich für diese Wahrnehmung zu sensibilisieren ist die schwierigste und wichtigste Aufgabe für den Schüler der Lenormand Karten. Gleichzeitig ist es aber auch ein Weg zu mehr Selbsterkenntnis, der dazu beiträgt sich als Mensch weiter zu entwickeln.

Werbung

Kommentarfunktion ist geschlossen.