Zahlkarten im Lenormand

0

Bei vielen Kartenlegungen wird man mit der Frage nach Zahlen konfrontiert. Es kann dabei sehr hilfreich sein, wenn man auf ein eigenes System der Zuordnung zurückgreifen kann. Grundsätzlich gibt es hier zwei unterschiedliche Herangehensweisen. Zum einen kann man die konkrete Darstellung der Karten heranziehen und zum anderen kann man sich an der symbolischen Bedeutung  der Karten orientieren.

Werbung

Wählt man den bildlichen Ansatz, dann ist eine Möglichkeit der Zuordnung, die Häufigkeit einzelner Elemente in den Karten. Ein Beispiel hierfür sind die Eulen. Sie werden häufig der Zahl 2 zugeordnet, da bei vielen Kartendecks zwei auf einem Ast sitzende Vögel abgebildet werden. Hieraus ergibt sich dann auch auf natürliche Weise deren symbolische Bedeutung als älteres Pärchen.

Schwierig wird diese Herangehensweise bei Karten wie dem Klee. Hier stellt sich die Frage, welche der Elemente man berücksichtigt. Zählt man die Blüten, oder zählt man die Blätter? Es ergeben sich beim Klee unterschiedliche Möglichkeiten und abhängig vom Betrachter können sich hier Zuordnungen zu den Zahlen 2, 3 oder 4 ergeben.

Eine weitere Option für die Bestimmung von Zahlen ist die Ähnlichkeit eines Bildes mit der äußerlichen Erscheinung einer Zahl. So lässt sich in der Darstellung der Sense die Zahl 7 erkennen, oder im Bild des Turms die Zahl 1. Aber wie so oft im Lenormand, hängt auch hier die korrekte Zuordnung einer Zahl vom persönlichen Empfinden des Kartendeuters ab. Jeder Kartenleger muss sein eigenes System finden.

Wenn Sie, wie ich, gerne mal zwischen unterschiedlichen Kartendecks wechseln, dann zeigt sich hier auch gleich eine Schwäche dieser bildlichen Zuordnung, denn in verschiedenen Kartendecks werden die Symbole unter Umständen sehr verändert dargestellt. Ich empfehle Ihnen hier in jedem Fall bei den einmal festgelegten Zuordnungen zu bleiben und diese nicht von Kartendeck zu Kartendeck zu verändern.

Eine von der Darstellung unabhängige Zuordnung könnte aber auch anhand der Symbolik einzelner Karten vorgenommen werden. Hier bietet sich von mythologischen Zahlensystemen, über die Numerologie bis hin zu Märchenbüchern ein großer Fundus an möglichen Zuordnungen der Lenormand Karten, die auf der symbolischen Bedeutung der Zahlen basiert und auf die ich in späteren Artikeln noch eingehen werde.

Je mehr Wissen Sie über die Bedeutung der Zahlen im jeweiligen Kontext haben und je mehr Verknüpfungen dadurch in Ihrem Kopf entstehen, desto wirksamer können Sie Zahlen bei der Deutung eines Kartenbildes einsetzen.

Ich verwende bei meinen Kartenlegungen folgendes, ganz persönliches System der Zuordnung von Zahlen:

0 = Sarg
1 = Turm
2 = Eulen
3 = Kreuz
4 = Reiter
5 = Störche
6 = Mäuse
7 = Sense
8 = Sterne
9 = Lilie

Literaturhinweis

Einen guten Einstieg in die Welt der Zahlen bietet Hajo Banzhaf: Symbolik und Bedeutung der Zahlen*.

Bildernachweis

Wood number background* – photodune 6958240
(* = Werbepartner)

Werbung
Teilen.

Kommentarfunktion ist geschlossen.