Die Dreier Kombination der Karten Anker, Kind und Ring

0

In dem heutigen Beitrag beschäftige ich mich mit der Lenormand Dreier Kombination aus den Karten Anker, Kind und Ring. Eine Kombination, die auf den ersten Blick unspektakulär erscheint, aber durchaus interessante Deutungsmöglichkeiten eröffnen kann.

Schauen wir uns an, welche möglichen Bedeutungen diese Kombination beinhaltet.

Der Anker als Symbol für Arbeit und Beruf

Die Grundbedeutung des Ankers ist die eines Symbols für Arbeit und Beruf. Im Sinne der Arbeit repräsentiert der Anker zusammen mit dem Kind als Symbol für den Neuanfang, einen neuen Arbeitsplatz, der in der Regel auch mit einem neuen Arbeitgeber einher geht. Zusammen mit dem Ring, der für einen Vertrag steht, geht es hier aber nicht einfach nur um einen neuen Arbeitgeber, sondern auch um vollkommen neue Vertragsbedingungen. Dieser neue Arbeitsplatz wird auf grundlegend veränderten Bedingungen basieren. 

Genauso kann man den Anker aber auch als Beruf deuten und in diesem Sinne könnte dann die Kombination mit dem Kind einen Beruf beschreiben, bei dem es im weitesten Sinne um Kinder geht. Mit dem Ring als zusätzlicher Beschreibung, lässt sich weiter eingrenzen, um was es bei der Ausübung dieser Tätigkeit geht. Der Ring beschreibt Themen wie Bindung und Partnerschaft, in diesem Sinne könnte es hier um einen Beruf gehen, der die Bindung zu einem Kind herstellt. Denkbar wäre z.B. die Vermittlung von Adoptionen.

Der Anker als Symbol für das Festhalten

Eine weitere häufig gewählte Deutung des Ankers ist die des Festhaltens. Zusammen mit dem Kind bedeutet das dann in der Regel, dass einem Kind nicht genügend Entfaltungsmöglichkeiten gewährt werden. Es wird sich an das Kind geklammert und die eigenen freien Erfahrungen des Kindes werden damit zu einem Teil unterbunden. Der Ring als dritte Karte deutet darauf hin, dass dieses Verhalten aus einem Gefühl der Verpflichtung gegenüber dem Kind entsteht. Vor allem ist der Ring aber auch ein Symbol der Bindung. Das Kind in der Mitte dieser Kombination ist sozusagen umringt von Symbolen einer starken Bindung. An ein Loslassen ist hier nicht zu denken. In den Sinn kommt einem bei dieser Konstellation der gebräuchliche Begriff einer Helikopter-Mutter, die omnipräsent ihr Kind vor Allem und Jedem schützen möchte.

Der Anker als Symbol für die Abhängigkeit

Der Anker kann auch für den Begriff der Abhängigkeit stehen und in diesem Fall wäre es dann die Abhängigkeit von einem Kind. Was das im konkreten Fall einer Kartenlegung zu bedeuten hat, kann je nach Situation und Frage des Ratsuchenden sehr unterschiedlich ausfallen. Denkbar wäre z.B. zusammen mit dem Ring als Symbol für die Ehe, dass der Fragesteller oder die Fragestellerin eine Ehe nur dann eingehen möchte, wenn auch der eigene Kinderwunsch erfüllt wird.

Bei einer anderen Ausgangssituation, in der z.B. ein Ehepaar bereits ein Kind hat, könnte diese Kartenkombination ausdrücken, dass der oder die Ratsuchende durch das Kind ein Gefühl der Abhängigkeit empfindet und sich durch das Kind gebunden fühlt.

Der Anker als Symbol für die Stabilität

Bei stürmischer See hält der Anker ein Boot gegen die Kräfte der Natur fest an seiner Position und so ist er auch in der Deutung der Lenormand Karten ein Symbol der Stabilität. Er repräsentiert die Fähigkeit sich gegen widrige Umstände zu behaupten und die Position zu halten. Zusammen mit dem Kind kann es bedeuten, dass ein Kind dem Ratsuchenden Stabilität verleiht, es kann aber auch umgekehrt heißen, dass das Kind Stabilität erfährt. Zusammen mit dem Ring wird eher letzteres der Fall sein, denn der Ring steht für die Verpflichtung oder das Versprechen und bedeutet somit, dass der Ratsuchende sich gegenüber dem Kind verpflichtet fühlt, Stabilität zu gewährleisten.

Anker, Kind und Ring als Beschreibung des Charakters

Im Sinne einer charakterlichen Beschreibung steht der Anker für einen verlässlichen und fleißigen Menschen. Das Kind wiederum beschreibt Naivität und Leichtgläubigkeit. Der Ring steht für Kontaktfreude und sagt, dass dieser Mensch die Zweisamkeit liebt. Zusammen deuten alle drei Karten darauf hin, dass dieser Mensch wahrscheinlich oft ausgenutzt wird. Seine Tüchtigkeit, sowie der Wunsch mit anderen in Kontakt zu treten und Bindungen einzugehen macht ihn zu einem sehr angenehmen Zeitgenossen, den man gerne um sich hat. Er wird aber mit seiner blauäugigen Art immer wieder auf Menschen stoßen, die ihn ausnutzen und die ein oder andere herbe Enttäuschung wird dabei nicht ausbleiben.

Die hier beschriebenen Deutungen dieser Dreier Kombination sind nur einige von vielen weiteren möglichen Interpretationen. Welche Bedeutung eine Kartenkombination bei einer bestimmten Fragestellung hat, hängt vom Gesamtzusammenhang des Kartenbildes ab und natürlich auch von der eigenen Intuition.

Einzelbedeutungen der Karten

Weitere Informationen und Links zu den Einzelbedeutungen der Lenormandkarten finden Sie auch hier:
Das ABC des Kartenlegens – die Grundbedeutungen der Lenormandkarten

Die Einzelbedeutungen der Karten dieser Kombination finden Sie hier:
Bedeutung der Lenormandkarte 35 – der Anker
Bedeutung der Lenormandkarte 23 – das Kind
Bedeutung der Lenormandkarte 25 – der Ring

Weitere Kombinationen

Übersichtsseite mit Zweier-Kombinationen:
Die Lenormand Zweier-Kombinationen

Übersichtsseite mit weiteren Dreier-Kombinationen:
Die Lenormand Dreier-Kombinationen

Abgebildetes Kartendeck

Mondnacht Lenormand
Mondnacht Lenormand Zusatzkarten

Lenormand Kartenlegen mit System

Kommentarfunktion ist geschlossen.